StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 BLUTSTATUS UND REINBLUTIDEOLOGIE

Nach unten 
AutorNachricht
THE DAILY PROPHET
ADMIN
avatar

Dabei seit : 10.09.14
Anzahl der Beiträge : 52


BeitragThema: BLUTSTATUS UND REINBLUTIDEOLOGIE   30th November 2016, 07:58

BLUTSTATUS UND
REINBLUTIDEOLOGIE



... Nur die Reinblüter sind richtige Zauberer und Hexen ...

______________________________________________


DIE REINBLÜTER

"Toujours pur" (dt. etwa: immer sauber, stets unbefleckt - Familienmotto der Blacks

Unter den sogenannten reinblütigen Familien versteht man Zauberer und Hexen die in ihrem gesamten Stammbaum keinerlei Muggelverwandte haben. Da fast alle Reinblüter von der Familie Black abstammen, sind alle Reinblüterfamilien irgendwie miteinander verbunden/verwandt. Die meisten reinblütigen Familien geben viel auf diese Herkunft und wollen auch unter allen Umständen vermeiden, dass ihr Blut 'verunreinigt' wird d.h., dass jemand aus der Familie jemanden als Partner hat, der in seinem Stammbaum Muggel hat/hatte.

Wenn ihr euch dazu entscheidet einen Reinblüter zu spielen, bedenkt bitte, dass es nicht sehr viele wirklich reinblütige Familien gibt. Wir listen euch hier ein paar bekannte Familien auf die wirklich reinblütig sind, zusätzlich haben wir uns dazu entschieden, dass wir höchstens noch 5 weitere - frei erfundene - reinblütige Familien neben den Familien aus den Büchern zuzulassen. Denkt daran, es gibt auch viele Familien die vorgeben Reinblüter zu sein, das sind dann sogenannte 'Schein-Reinblüter', die können selbstverständlich auch gespielt werden.

Nur, weil jemand ein Reinblüter ist, ist er nicht gleich ein besserer Zauberer. Denkt einfach daran, dass selbst Voldemort 'nur' ein Halbblut war/ist.


Ausschnitt aus dem Stammbaum der Blacks:

Ururgroßeltern-Ebene

Der gezeichnete Ausschnitt beginnt mit vier Geschwistern (ihre Eltern werden nicht genannt):

1. Sirius (1845–1853) Erstgeborener Sohn, der bereits als 8jähriges Kind gestorben ist.

2. Phineas Nigellus (1847–1925), Erbe des Familiensitzes Sirius Ururgroßvater väterlicher- und mütterlicherseits, verheiratet mit Ursula Black geb. Flint  

3. Elladora (1850–1931), unverheiratet, kinderlos

4. Isla (Brandloch)


Urgroßeltern-Ebene

Nur Phineas Nigellus' Linie setzt sich im Stammbaum fort, er hat mit Ursula fünf Kinder:

1. Sirius (1877–1952) war der Urgroßvater väterlicherseits des bekannten Sirius, verheiratet mit Hesper geb. Gamp  

2. Phineas (Brandloch)

3. Arcturus (1884–1959), verheiratet mit Lysandra geb. Yaxley

4. Belvina (1886–1962), verheiratet mit Herbert Burke

5. Cygnus (1889–1943) war der Urgroßvater mütterlicherseits des bekannten Sirius, verheiratet mit Violetta geb. Bulstrode


Großeltern-Ebene

Vier der Linien setzen sich fort:

◾ Aus der Ehe von Sirius Black und Hesper geb. Gamp gehen drei Kinder hervor:

1. Arcturus (1901–1991) war der Großvater väterlicherseits des bekannten Sirius, verheiratet mit Melania geb MacMillan  

2. Lycoris (1904–1965), unverheiratet, kinderlos

3. Regulus (1906–1959), unverheiratet, kinderlos

◾ Aus der Ehe von Arcturus Black und Lysandra geb. Yaxley gehen drei Töchter hervor:

1. Callidora (1915–), verheiratet mit Harfang Longbottom, aus der Ehe gehen ein Sohn und eine Tochter hervor (Namen unbekannt).

2. Charis (1919–1973), verheiratet mit Caspar Crouch, aus der Ehe gehen ein Sohn (Bartemius Crouch sr. ?) und zwei Töchter hervor (Namen unbekannt)

3. Cedrella (Brandloch) verheiratet mit Septimus Weasley (ein Verwandter von Arthur Weasley)

◾Aus der Ehe von Belvina geb. Black und Herbert Burke gehen zwei Söhne und eine Tochter hervor (Namen unbekannt)

◾ Aus der Ehe von Cygnus Black und Violetta geb. Bulstrode gehen vier Kinder hervor:

1. Pollux (1912–1990) Großvater mütterlicherseits des bekannten Sirius, verheiratet mit Irma geb. Crabbe  

2. Cassiopeia (1915–1992), unverheiratet, kinderlos

3. Marius (Brandloch)

4. Dorea (1920–1977), verheiratet mit Charlus Potter, aus der Ehe ging ein namentlich nicht genannter Sohn hervor


Eltern-Ebene

Namentlich bekannt sind nur die Nachkommen der beiden männlichen Linien (die den Namen Black fortsetzen). Dies betrifft die beiden Großväter von Sirius:
◾ Aus der Ehe von Arcturus Black und Melania geb. MacMillan gingen zwei Kinder hervor:

1. Lucretia (1925–1992), verheiratet mit Ignatius Prewett (ein Verwandter von Molly Weasley), kinderlos

2.Orion (1929–1979) Vater des bekannten Sirius, verheiratet mit seiner Cousine 2.Grades Walburga Black (1925–1985)

◾ Aus der Ehe von Pollux Black und Irma geb. Crabbe gingen drei Kinder hervor:

1.Walburga (1925–1985) Mutter des bekannten Sirius, verheiratet mit ihrem Cousin 2.Grades Orion Black

2. Alphard (Brandloch)

3. Cygnus (1929-1979), verheiratet mit Druella Rosier


Sirius' Ebene

Zwei Linien werden fortgesetzt:

◾ Aus der Ehe von Orion und Walburga Black gingen zwei Söhne hervor:

1. Sirius (Brandloch)
2. Regulus (1961–1979), unverheiratet, kinderlos

◾ Aus der Ehe von Cygnus Black und Druella geb. Rosier gingen drei Töchter hervor:

1. Bellatrix (1951–1998), verheiratet mit Rodolphus Lestrange, kinderlos

2. Andromeda (Brandloch) verheiratet mit Ted Tonks; aus dieser Ehe ging eine Tochter Nymphadora Tonks hervor.

3. Narzissa (1955–), verheiratet mit Lucius Malfoy; der aus dieser Ehe hervorgehende Sohn Draco Malfoy trägt zwar nicht den Namen "Black", ist der einzig bekannte anerkannte Nachkomme der Familie Black.

______________________________________________

DIE HALBBLÜTER

Als Halbblut wird bezeichnet, wer einen muggelstämmigen Vater oder eine muggelstämmige Mutter hat. Meistens ist der andere Part ebenfalls ein Halbblut oder Reinblut (wobei ein Reinblut eher selten ist, da diese den Reinblutstatus bewahren wollen). Halbblüter werden zwar von den Reinblüter ebenfalls nicht gern gesehen, aber noch eher geduldet als die Muggelstämmigen die ihrer Meinung nach überhaupt nicht über Magie verfügen sollten. Denn nur in reinem Zaubererblut können auch wahre Zauberkräfte enthalten sein.

______________________________________________

DIE MUGGELSTÄMMIGEN

Die muggelstämmigen Zauberer und Hexen sind jene die als Eltern nur Muggel haben, die oftmals nicht einmal Kontakt mit der magischen Welt hatten. Jedoch bedeutet dies nicht, dass muggelstämmige Zauberer und Hexen den Zauberern und Hexen aus halbblütigen oder reinblütigen Familien und igrendetwas nachstehen. Bestes Beispiel dafür ist die äußerst talentierte Hermine Granger. Sie ist sehr motiviert und stolz darauf, dass sie magische Fähigkeiten hat und baut diese auch gerne weiter aus. Allerdings trifft es sie hart, wenn sie - oft von Draco Malfoy - als sogenanntes Schlammblut bezeichnet wird. Schlammblut ist eine sehr diskriminierende und herablassende Bezeichnung für muggelstämmige Zauberer und Hexen die oftmals von Reinblütern verwendet wird.

______________________________________________

DIE SQUIBS

Selbst unter den hoch gelobten Reinblütern gibt es auch sogenannte schwarze Schafe. Die Squibs sind Kinder die zwar magischen Familien entstammen, jedoch keinerlei Zauberkräfte besitzen. Sie werden meistens auch von ihren Familien verleugnet und verschwiegen, weil sie als Schande der Familie zählen.
[QUELLE: HARRY POTTER WIKI]
Nach oben Nach unten
http://darkestage.forumieren.com
 
BLUTSTATUS UND REINBLUTIDEOLOGIE
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: IMPORTANT INFORMATIONS-
Gehe zu: